27Mar

Erfolgreich entschnullern!

Autor: admin

©Joachim Berga / pixelio.de

Experten raten Eltern, noch vor dem dritten Lebensjahr ihren Kleinkindern den Schnuller abzugewöhnen. Das ist oft leichter gesagt als getan. Wenn du aber ein paar Praxistipps beachtest, kann es weitestgehend „ohne Nebengeräusche“ ablaufen.

Die Allmacht eines Schnullers ist nicht zu unterschätzen: aus gequälten Kindergesichtern werden von jetzt auf gleich selig lächelnde Wonnepropen. Ein durchaus angenehmer Nebeneffekt: Die Nerven der Eltern werden weniger strapaziert. Aber Zahnärzte und Kiefernorthopäden erheben mahnend den Zeigefinger. Denn noch vor dem dritten Lebensjahr sollten die kleinen Sauger aus Kindermündern verschwinden. Medizinisch sind Schnuller weniger ungesund als Daumenlutschen, aber auf Dauer kann es zu Zahnfehlstellungen oder sogar Kieferverformungen kommen. Das muss zwar nicht zwangsläufig so sein, doch das andauernde Nuckeln erhöht die Wahrscheinlichkeit dieser Konsequenzen. Das Wachstum kann bis zum dritten Lebensjahr mögliche Fehlbildungen kompensieren. Danach sind meist nur Zahnspangen in der Lage, diese Schäden auszugleichen.

schnuller

Die Zeit - ©Jürgen Hüsmert / pixelio.de

Mit GutscheinGirl Geld sparen!

Auf den Webseiten von Gutscheingirl.de kannst du dir völlig kostenlos Gutscheine für wertvolle Rabatte auf vielen Online-Shops die etwas mit kleinen Kindern zu tun haben, abholen. Wie z.B. mit HOBEA Shop Gutscheinen oder VIPfamily Rabattcodes. Diese Rabatte per Rabattcode kann in einigen Fällen einen ansehnlichen Betrag ausmachen. Deshalb sei klug und gehe noch heute auf Gutscheingirl.de! Damit sparst du dir viel Geld beim Shoppen!

Restriktiver Einsatz

Ärzte raten an, den Gebrauch der Sauger möglichst früh zu dosieren. Das bedeutet, der Schnuller sollte die Ultima Ratio sein, um ein Kleinkind zu besänftigen. Kleiner Tipp: Warum nicht bei Kleinkindern zwischen sechs und zehn Monaten den Schnuller immer wieder gegen einen Beißring oder ein Schmusetuch tauschen? Bei Kleinkindern ab zehn Monaten gestaltet sich die Entwöhnung von den Latex-Saugern schon eher problematischer. Daher sollte dieser Prozess vorsichtig eingeleitet werden und die Kinder sollten letztlich die Entscheidung selbst treffen. Denn viele Kinder empfinden die Trennung von dem Schnuller als ersten großen Verlust in ihrem noch jungen Leben. Psychologen raten, dass Eltern während dieser etwas schwierigen Zeit deswegen möglichst kein „großes Theater“ machen sollten. Weitere Informationen https://www.youtube.com/watch?v=LJQ2-nksQEs

Tipps zum Entschnullern

Psychologen empfehlen eine vorsichtige Vorgehensweise. Keine Bestrafungen und kleine Schritte in die richtige Richtung sollten belohnt werden! Vor allem Bestrafungen arbeiten kontraproduktiv und setzen das Kind nur unnötig unter Druck. Die Folgen liegen dann klar auf der Hand: Noch häufiger Gebrauch des Schnullers. Weitere Informationen auf den Webseiten von http://www.weg-vom-schnuller.de/index.php

Weitere Tipps:

  • Bestätigen, dass ein so großes Kind seinen Sauger nur noch selten benötigt.
  • Dem Kind klar machen, dass es jetzt soweit ist, sich von dem Schnuller zu trennen. Kinder ab zwei Jahren verstehen auch logische Argumente.
  • Dem Kind sagen, dass es ohne Schnuller verständlicher spricht. Oft vergessen Kinder eine Weile, ihn wieder zu benutzen.
  • Kleiner Tipp: Von einer „Schnullerfee“ erzählen, die Schnuller gegen schöne Geschenke eintauscht. Mit dem Kind ein Päckchen mit allen Schnullern an die „Schnullerfee“ schicken. Später erhält das Kind von ihr das Geschenk.


Kommentar verfassen

You must be logged in to post a comment.