Ist Treue möglich?

28Jan

Ist Treue möglich?

Autor: admin

© Syda Productions - Fotolia.com

In der Realität sind dauerhaft glückliche Partnerschaften eher selten. Es wünschen sich zwar 90 Prozent Treue, dennoch geht aber jeder Zweite fremd. Gibt es ein Lebensglück ohne Seitensprünge?

Den Scheidungsraten zufolge hält eine Ehe meist nur rund 13 Jahre. Ist es den grundsätzlich überhaupt möglich, eine dauerhafte Beziehung in guten und in schlechten Zeiten zu führen? Wenn nicht, wäre dann das Versprechen der Treue noch haltbar?

Grund für Seitensprünge

Obwohl der Seitensprung weit verbreitet ist, kann man ihn nicht als eine „Betriebsstörung“ sehen. Denn die Untreue weist oft auf eine Störung der gesamten Beziehung hin. Der häufigste Grund für Untreue ist eine unglückliche Beziehung oder Ehe. Dazu gehören rund 60 Prozent der Seitensprünge. Häufig entstehen Seitensprünge aus einer großen Distanz, in der es kaum noch Kommunikation und Erotik gibt. Resignation macht sich breit. Plötzlich tritt ein weiterer Mensch ins Leben, bei dem man sich wieder verstanden fühlt und geht fremd. Laut Statistiken verzeihen rund 80 Prozent der Frauen und Männer einen solchen Seitensprung, doch dies setzt ein glaubwürdiges Treueversprechen für die Zukunft voraus. Auf diese Weise „überleben“ erstmal rund 60 Prozent der Partnerschaften. Natürlich bleibt eine gute Portion Misstrauen bestehen und rund die Hälfte der Betrogenen kontrollieren ab sofort Handys, Terminkalender und Manteltaschen.

Nach etwa einem Jahr sind dann etwa 30 Prozent dieser Partnerschaften beendet. So hat sich lediglich in rund 15 Prozent aller Seitensprünge das Verhältnis verbessert. Wobei dies aber nur dann funktioniert, wenn der Seitensprung zum Anlass genommen wird, um zu kommunizieren und Konflikte auch wirklich zu lösen.

Das Geheimnis der Treue

Langjährige Studien haben herausgefunden, dass das Glück in der Partnerschaft nur dann möglich sei, wenn beide sich tief mit dem jeweils anderen verwurzelt fühlen. Jeder Seitensprung führt aber dazu, dass diese engen Bindungen gekappt und die notwendigen Grundlagen für eine Partnerschaft entzogen werden. Forscher haben festgestellt, dass das partnerschaftliche Glück mit dem sehnlichen Wunsch nach Beständigkeit verbunden sein muss. Doch dieser Zustand ist natürlich nur denjenigen bekannt, die sich auch tatsächlich binden und treu sein wollen. Somit ist Treue in schnelllebigen Zeiten im Grunde das Prinzip, das für eine von Glück beseelte und beständige Partnerschaft steht.

Treue kann aber auch nicht mit moralischen Forderungen entstehen. Der Keim der Treue findet idealerweise dann seinen Nährboden, wenn das größtmögliche Liebesglück erlebt wird. Auf dieser Basis können die Partner lernen, wie sie das sinnliche Beisammensein mit den Schwierigkeiten des Alltags verbinden und die entstehenden Konflikte lösen.

Für alle die ein wenig Spass in der Beziehung haben wollen, empfehlen wir mit den Orion Shop Rabatten shoppen zu gehen.


Kommentar verfassen

You must be logged in to post a comment.